Willkommen auf unserer Homepage

Di

26

Nov

2019

Sieg und Niederlage

Nachdem die Messeler Volleyballer bereits beim zweiten Spieltag der laufenden Saison Anfang November zwei Heimsiege gegen die Liga-Neulinge TV Großostheim und TV Jugenheim eingefahren hatten - und man zwischenzeitlich Tabellenführer war - ging es am vergangenen Wochenende zum bekannten, starken Gegner nach Auerbach.
Messel startete mit gutem Aufbau und starken Angriffen über die Mittelblocker gegen den TSV Auerbach. Der erste Satz ging knapp mit 25:22 Punkten an Messel. Leider konnte das Niveau gegen die immer stärker aufspielenden Gastgeber nicht gehalten werden. Am Ende ging das Spiel mit 3:1 Sätzen an Auerbach. Anschließend stand dann noch die Partie gegen die junge, erstmals in der Mixed-Runde gemeldete Mannschaft des SF Rodgau an.
Man war gewarnt, auch Auerbach hatte sich gegen die Rodgauer Youngsters im zweiten Satz gerade noch vor dem Satzverlust retten können. Messel begann trotz neuer Teamzusammenstellung sehr konzentriert und gewann den 1. Satz souverän mit 25:13 Punkten. Im zweiten Satz erging es Messel wie den Auerbachern: Man unterschätzte den vermeintlich einfachen Gegner und schon war der Satz mit zwei Punkten Unterschied verloren. In den anschließenden beiden Sätzen ließ Messel dann nichts mehr "anbrennen" und gewann die Sätze jeweils einstellig. Mit einem Spiel weniger wie die Vorplatzieren liegt man nun auf dem 4. Tabellenplatz.

Beim nächsten Heimspiel am 8. Dezember kann wieder die Tabellenspitze in Angriff genommen werden.

Di

15

Okt

2019

25. Messeler Volleyball Herbstturnier

Bei traditionell schönstem Herbstwetter fand am vergangenen Sonntag das Messeler Volleyball Herbstturnier statt. Seit Bau der Halle und damit zum 25. Mal richten die Volleyballer der TSG dieses Turnier für Mixed Mannschaften aus. Mit dabei waren wieder langjährige Teilnehmer aus der Region. Auch zwei neue Mannschaften waren diesmal mit dabei: Die "Sexy Bunnies" der Uni Mannheim und das "Lieblingsteam" zusammengestellt aus Jugendspielern der Fuldaer Gegend. Insgesamt spielten wieder zwölf Mannschaften in unserer schönen Halle am Trinkborn, der man das Vierteljahrhundert kaum ansieht. In drei 4er Gruppen wurde die Vorrunde gespielt. In Gruppe 1 setzten sich im Reinheimer Derby die “Volleyteufel” gegen die “Los Invalidos” durch und Gruppe 2 wurde von den “Sexy Bunnies” gewonnen. In Gruppe 3 hatten am Ende 3 Mannschaften das gleiche Satzverhältnis und die TSG Messel gewann die Gruppe hauchdünn durch die bessere Punktedifferenz. Als bester Gruppenzweiter zogen die “Betablocker” von Merck in die Spitzengruppe der Hauptrunde ein.
In einer spannenden Finalrunde gewannen die “Sexy Bunnies” das diesjährige Turnier mit einer souveränen Leistung, auf Platz zwei folgten die Routiniers der “Betablocker” vor der TSG Messel, die als guter Gastgeber den dritten Platz belegte.
Danke an alle Helfer und Organisatoren, die das Ausrichten dieses schönen Turniers seit so vielen Jahren ermöglichen.

mehr lesen

Mo

01

Apr

2019

Abschlussspieltag in Messel 30.03.

Am vergangenen Samstag fand in der Messeler Sporthalle am Trinkborn der Abschluss Spieltag der Mixed Liga Südhessen statt. 3 Mannschaften, darunter die Volleyballer der TSG Messel, waren noch im Rennen um die Meisterschaft. Die Messeler Volleyballer aber mit der schlechtesten Ausgangslage, da sie nicht nur ihre eigenen Begegnungen gewinnen, sondern auch auf eine Punkteteilung im direkten Duell der beiden anderen Titelaspiranten Auerbach und Dornheim hoffen mussten.

Leider zog sich das Verletzungspech, das uns schon die ganze Saison verfolgt, bis zum letzten Spieltag durch und wir mussten wieder mit nur 2 Männern in die finalen Begegnungen der Saison gehen. Der erste Gegner war die junge Mannschaft des TV Neu-Isenburg, die uns gleich die eigenen Schwächen aufzeigte und den ersten Satz deutlich mit 15:25 gewann. Auch im zweiten Satz erwischten die Isenburger den deutlich besseren Start und lagen zwischenzeitlich mit 5:14 vorne. Danach entwickelte sich bis zum Stande von 11:18 ein ausgeglichenes Spiel. Jetzt wechselte Neu-Isenburg auf einigen Positionen, wohl in der Annahme den Vorsprung jetzt auch ins Ziel bringen zu können. Nun zahlte sich die größere Erfahrenheit der Messeler Volleyballer aus, die nun ihrerseits die Chance witterten den Satz noch zu drehen. Mit einer erstaunlichen Aufholjagd stellten wir den Satzverlauf kurz vor Ende auf den Kopf und gewannen mit 25:23. Die letzten beiden Sätze waren ausgeglichen, aber mit dem jeweils besseren Ende für Messel, so dass der erste Sieg eingefahren und die minimale Titelchance gewahrt war.

Nach einer kurzen Pause in der Frühlingssonne ging es in die Begegnung gegen Egelsbach, während zeitgleich Auerbach und Dornheim im direkten Duell durch einen glatten Sieg die Meisterschaft jeweils für sich entscheiden konnten.

Auch gegen Egelsbach verschliefen wir den ersten Satz und erreichten mit 12:25 gerade so eine zweistellige Punktzahl. Danach folgten drei ausgeglichene Sätze, die zweimal die TSG Messel und einmal die Egelsbacher für sich entscheiden konnten. Damit musste die Entscheidung wie so oft diese Saison im Tie-Break fallen. Auf dem anderen Feld war zwischenzeitlich die Partie Dornheim gegen Auerbach zu Ende gegangen und die Dornheimer feierten nach einem 3:0 Sieg die Meisterschaft. Für uns ging es im entscheidenden Satz also nur noch um die Vizemeisterschaft.

Tie-Breaks scheinen uns zu liegen, denn bereits zum dritten Mal in dieser Saison konnten wir im fünften Satz eine starke Leistung abrufen und gewannen den Satz, auch durch eine außergewöhnliche Aufschlagserie, ungefährdet mit 15:5.

Damit landet die TSG Messel zwei Punkte hinter dem Meister VC Dornheim, der uns die einzigen Saison Niederlagen bescherte, und punktgleich mit dem Vorjahresmeister TSV Auerbach, die wir durch zwei Siege im direkten Duell hinter uns lassen konnten, auf Platz 2 der Abschlusstabelle 2018/2019 im Bezirk Südhessen. Gratulation nach Dornheim!

Für die TSG Messel spielten in der Saison 2018/2019:
Tobias Byron, Ralf Geerdsen, Uta Hanke, Anja Hütter, Ole Hütter, Gabi Joram-Kostka, Tobias Müller, Sarah Reisinger, Melanie Schulz, Sandra Traser, Jana Veiser, Juliane Voigt, Matthias Voigt.