Willkommen auf unserer Homepage

So

04

Dez

2016

Heimspieltag 27.11.

TSG Messel - TV Neu-Isenburg II
TSG Messel - TV Königstädten

m vorvergangenen Sonntag hatten die Volleyballer der TSG Messel den TV Neu-Isenburg II und den TV Königstädten zu Gast am Trinkborn. Gegen die sehr junge Mannschaft vom Tabellenletzten in Neu-Isenburg musste ein Pflichtsieg eingefahren werden. Damit bestand die Möglichkeit bei der Aufstellung zu experimentieren. Sarah Reisinger, die diese Saison neu zum Team gestoßen ist, überzeugte dabei auf der Mittelangreifer Position. Wir gewannen ungefährdet mit 3:0.

Ein anderes Kaliber war das Spiel gegen den starken Konkurrenten aus Königstädten, der uns in der vergangenen Saison die einzige Niederlage zugefügt hatte. Wir kamen gut ins Spiel und gewannen den ersten Satz mit 25:21. In den nächsten beiden Sätzen setze Königstädten seine starke Angriffsreihe besser ein und ging nach Sätzen in Führung. Mit dem Rücken zur Wand spielten wir jetzt stark auf und waren aufmerksam in der Sicherung und stark im Angriff. Erwähnenswert sind dabei spektakuläre Angriffe über Außen von Dirk Krause und Anne Bull. Zudem nutzen wir jetzt den Umstand, dass Königstädten zwar über eine starke Angriffsreihe verfügte - die zweite aber stark dagegen abfiel - besser aus und machten in der entsprechenden Rotationshälfte unsere Punkte. Im Tie-Break behielten wir, nun schon zum dritten Mal in dieser Saison, die Oberhand und gewannen mit 15:11. Damit setzen wir uns mit 5 Siegen aus 5 Spielen an die Spitze der Tabelle, wo wir, unabhängig vom Ausgang des Spiels am 10. Dezember in Auerbach, auch überwintern werden. Durch die Punkteteilung bei Tie-Break Siegen ist der Vorsprung gegenüber den Verfolgern aus Bessungen aber denkbar knapp. Nach Bessungen führt uns dann auch unsere erste Auswährtsfahrt im neuen Jahr am 15. Januar, wo es dann zum Spiel um die Tabellenspitze kommt.

0 Kommentare

Mo

14

Nov

2016

Heimspieltag 14.11.

Am Sonntag hatten die Messeler Mixed Volleyballer die VG Worfelden und die TG Bessungen zu Gast. Wir kamen gegen Worfelden schlecht ins Spiel und mussten den ersten Satz dem Gegner überlassen. Im zweiten Satz konzentrierten wir uns darauf, einfachere Bälle zu spielen und entschieden den Durchgang für uns. Der dritte Satz ging an den Gegner, aber wir ließen die Köpfe nicht hängen und erkämpften uns den vierten Satz und damit die Entscheidung im Tie-Break. Den gingen wir dann von Anfang an konzentriert an und gewannen ein schweres Spiel letztlich verdient.

Das zweite Spiel gegen Bessungen entwickelte sich zu einem wahren Krimi, der im zweiten Satz seinen vorläufigen Höhepunkt fand. Der erste Satz ging mit 25:20 an Bessungen und auch im zweiten Satz sahen sie beim Stande von 15:6 wie der sichere Sieger aus, so dass der Trainer einen Doppelwechsel vornahm. Wir schrieben den Satz aber nicht ab und hielten die Stimmung hoch. In einer nervenaufreibenden Aufholjagd kämpften wir uns Punkt um Punkt heran. Auch der gegnerische Rückwechsel auf die Startaufstellung konnte uns nicht mehr bremsen und wir drehten den Satz zum 25:23 für Messel. Der dritte Satz ging wieder an Bessungen. Auch im vierten Satz liefen wir über weite Phasen einem Rückstand hinterher konnten aber mit 26:24 denkbar knapp den Tie-Break erzwingen. Wieder schafften wir es uns dort nochmal voll zu konzentrieren und gewannen den 5. Satz deutlich mit 15:9. Damit übernehmen wir aufgrund des besseren Satzverhältnis die Tabellenführung vor den punktgleichen Bessungern.

0 Kommentare

So

23

Okt

2016

22. Messeler Herbstturnier bei strahlendem Sonnenschein

Am vergangenen Sonntag fand zum 22. Mal das allherbstliche Messeler Volleyball Turnier für Mixed Mannschaften in der 1994 erbauten Sporthalle am Trinkborn statt.

Bei traditionell schönstem Herbstwetter reisten wieder Mannschaften aus vielen umliegenden Gemeinden an, sogar eine Mannschaft aus dem rheinhessischen Mainz und eine aus dem fränkischen Frammersbach fanden ihren Weg in die sonnendurchflutete Halle.

Insgesamt zwölf Mannschaften lieferten sich in drei Gruppen auf drei Feldern spannende Partien um den Gruppensieg. Jeweils in ihrer Gruppe konnten sich die favorisierten Mannschaften aus Gelnhausen, Mainz und Messel durchsetzen, die alle in den letzen vier Jahren auch schon den Turniersieg erringen konnten. Die Entscheidung um den besten Gruppenzweiten und damit den letzten verbliebenen Platz in der Endrunde der besten vier Mannschaften ging denkbar knapp, da satz- und punktgleich, an die "Südlichen Nachbarn" aus Frammersbach vor den "Los Invalidos" aus Überau. In der Finalrunde mussten sich die Messeler Volleyballer den drei anderen Teams jeweils knapp geschlagen geben. Im Spiel um Platz 1 standen sich dann "Nicht gucken - schlucken" aus Gelnhausen und der Volleyball Club Mainz gegenüber. In einer streckenweise hochklassigen Partie verwies der Titelverteidiger aus Gelnhausen die Mainzer auf den zweiten Platz.

Hier geht es zu den Bilder.

0 Kommentare